Blog

A Star Is Born Book Tag – Music to My (Reading) Eyes

Beitragsbild "A Star Is Born Book Tag"

Inspiriert vom „Mamma Mia Book Tag“ der lieben Julia von THEBOOKDYNASTY und Mareike von READING PENGUIN habe ich, in Zusammenarbeit mit Julia, einen eigenen Book Tag geschaffen. Zum Soundtrack von A Star Is Born überlegten wir uns passende Buchthemen. Was dabei rausgekommen ist, könnt Ihr unten lesen. Viel Spaß!

Black Eyes – Ein Protagonist mit einer übernatürlichen Augenfarbe

Keine Ahnung 😀 Uns viel nichts Besseres zu dem Song ein, und Julia wusste sofort ein Buch, das zur Überschrift „Übernatürliche Augenfarbe“ passt. Deshalb kam es zu diesem ‚Kompromiss‘ und meinem Aussetzen der ersten Aufgabe. 

La vie en rose – Eine Liebesgeschichte, von der Ihr gerne selbst ein Teil wärt

Bitte versteht mich nicht falsch: Ich mag Simon und Blue, das Protagonistenpaar aus Simon vs. the Homo Sapiens Agenda. Im Kino – damals kannte ich die Romanvorlage noch nicht – stellte ich mir die ganze Zeit vor, wie es gewesen wäre, auch so eine schöne, erste Jugendliebe zu erfahren.

Maybe It’s Time – Ein Buch, das Euch in ein neues Genre hat verlieben lassen

Das Genre: Science-Fiction. Das Buch? Nicht eins, sondern zwei: Warcross von Marie Lu und Mortal Engines – Krieg der Städte von Philip Reeve. 2019 möchte ich Wildcard, die Fortsetzung von Warcross, und natürlich die weiteren Bände der Mortal-Engines-Reihe lesen! Auf meiner Wunschliste stehen ein paar Bücher, die man ebenfalls dem Genre zuordnen könnte: Renegades, Disasters, Gemina

Out of Time (Instrumental) – Ein Buch, wegen dessen Großartigkeit es keiner weiteren Worte bedarf

Brave von Rose McGowan. In meinen Augen das wichtigste Buch zur #MeToo-Bewegung, das in Deutschland zu wenig wahrgenommen worden ist.

Alibi – Ein erfolgreiches Buch Eures Lieblingsgenres, welches Ihr bewusst nicht gelesen habt

New Adult ist nicht (mehr) mein Lieblingsgenre, doch aus diesem Bereich habe ich eine Dilogie ganz bewusst nicht angerührt: Die Berühre-mich-nicht-Reihe von Laura Kneidl.

Shallow – Ein Genre, dessen Bücher Ihr wahrscheinlich immer lesen werdet

Ich glaube, ich werde immer Romane beziehungsweise Belletristik lesen. Zurzeit würde ich noch behaupten, dass mich Jugendromane/Young Adult auf ewig begleiten werden, doch mal sehen, ob diese Vorhersage auch wirklich zutreffend sein wird. 😀

Music to My Eyes – Ein Buch, zu dem Ihr Euch einen Soundtrack wünscht

Die Frage sollte eher lauten: Zu welchem Buch wünschst Du Dir keinen Soundtrack! Das wäre viel einfacher für mich. Puh …

Diggin‘ My Grave – Ein Buch, das Ihr mit ins Grab nehmen würdet

Hier stellt sich die Frage: Nehme ich das Buch mir, weil‘s so gut war oder nehme ich es mit, um der Nachwelt zumindest ein schlechtes Exemplar wegzunehmen? 😛 Just for fun, um mich auf‘s Afterlife vorzubereiten: Die göttliche Komödie von Alighieri.

Always Remember Us This Way – Ein Buch, das Ihr bis spät in die Nacht gelesen habt, weil es so spannend war

Das ist mir bislang nur ein einziges Mal widerfahren, deshalb fällt meine Antwort leicht: Das Buch war Das Paket von Sebastian Fitzek. 

Look What I Found – Ein Buch, das Ihr vor allen anderen entdeckt habt

Ich glaube, ich kann durchaus behaupten, One of us is lying gelesen zu haben, bevor es im vergangenen Sommer einen so großen Hype in Deutschland erlebt hat. Ich habe das Buch sofort nach dem Erscheinen des englischen Originals verschlungen. Meine Meinung darüber? Eher ernüchternd. Ein gut geschriebener YA-Roman, der am Ende einzig und allein durch den großen Twist am Ende zu etwas Besonderem wird. Wenn man bereits während des Lesens das, was man liest, reflektiert, zieht man mit großer Wahrscheinlichkeit die richtigen Schlüsse und kommt hinter das Geheimnis. Ich für meinen Teil freue mich auf Two Can Keep a Secret – denn auch diesen werde ich aller Voraussicht nach vor dem Großteil Bookstagrams lesen.

Heal Me – Ein Buch, das Euch geheilt hat

Ich glaube, jedes LGBTQ-Buch, das ich bislang lesen durfte, hat mich zu einem gewissen Teil, wenn auch nur ein wenig, geheilt. Wovon? Keine Ahnung! Doch es tut zu sehen, dass die eigene sexuelle Identität eine größere Aufmerksamkeit zu Teil wird, was gut ist, denn nur durch Präsenz können Vorurteile abgebaut werden.

I Don’t Know What Love Is – Ein Buch, in das Ihr Euch verlieben könntet

Das trifft auf meinen CR zu, Alles Glück eines Lebens von Lauren Grodstein. Verlieben nicht wegen des Themas – Krebs im Endstadium -, sondern wegen der literarischen Kunst, die Grodstein abliefert. Für mich ist der Roman jetzt schon ein Highlight des noch verdammt jungen Lesejahres 2019.

Is That Alright? – Ein Buch, das Euch bis an Euer Lebensende begleiten soll

Einmal Potterhead, immer Potterhead. Obwohl die Reihe um den berühmten Zauberlehrling vor 11 Jahren abgeschlossen wurde, finden die Autorin J.K. Rowling und Kreative der Film- und Theaterbranche immer wieder Wege, um die Fans ins Potterverse zurückzulocken. 

Why Did You Do That? – Ein Buch, das Euch einfach nicht mehr loslässt

Im letzten Jahr ist das eindeutig Hör auf zu lügen von Phillippe Besson gewesen. Doch ich glaube, mein gerade schon angesprochener CR Alles Glück eines Lebens könnte ein Buch werden, das mich ganz lange nicht loslassen wird. Wenn ich mir ein paar der Bücher, die ich 2019 lesen möchte, anschaue, besteht da bei einigen Welzern fesselndes Potential.

Hair Body Face – Ein Buchcover, das eine Person zeigt und Euch gefällt

Eine zweite Erwähnung von Brave von Rose McGowan. Der fast kahlrasierte Kopf der Schauspielerin, man sieht, das die Haare am Nachwachsen sind. Eine Metapher für den Neustart in ihrem Leben. Gänsehaut pur.

Before I Cry – Ein Buch, das Ihr abgebrochen habt, bevor es zum Heulen schlecht wurde

Twisted Love, den zweiten Band der Sinners-of-Saint-Quadrologie von L.J. Shen. Shen ist eine gute Autorin, doch der Output hat mich nach einem in meinen Augen starken Auftakt in Vicious Love stark enttäuscht, weil Twisted Love nichts Neues bot. Damit habe ich übrigens die Reihe aus dem LYX-Verlag komplett abgebrochen.

Too Far Gone – Ein Buch, das so weit von Eurer Komfortzone entfernt liegt, dass Ihr es wohl nie lesen werdet

Drei Worte: Game of Thrones. Das Genre – High-Fantasy – ist überhaupt nicht mein Fall! Bei der Fernsehserie, der ich durchaus bereit war, ein paar Chancen zu geben, bin ich jedes einzelne Mal eingeschlafen. Aber auch historische Romane werde ich niemals lesen. Das hat nichts mit einzelnen Büchern zu tun, sondern schlicht mit dem Genre an sich. Einfach. Nicht. Meins. 

I’ll Never Love Again – Ein Buch, das so gut war, dass Ihr vermutlich nie ein besseres lesen werdet

Das könnte sehr wohl auf Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover zutreffen. Ich glaube, dass ich jemals ein besseres Buch von der beliebten Autorin lesen werde. Vielleicht hätte ich wohl einfach nicht mit ihrem besten Werk anfangen sollen!? 2019 möchte ich dennoch den ein oder anderen Hoover lesen, um mich vielleicht eines Besseren zu belehren. 


Das war der A Star Is Born Book Tag. Ich hoffe, Ihr habt meine Romanempfehlungen zur Musik des Blockbusters genossen. Schaut nun unbedingt auf Julias Blog vorbei und lasst Euch gerne auch von ihren Antworten faszinieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag!
Alles Liebe,
René <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.