Lesen Rezensionen

Französisch lernen mit Bildern – geht das wirklich?!

Beitragsbild "Pons" Französisch in Bildern

Anzeige (Rezensionsexemplare)


Der Pons-Verlag, den die allermeisten von Euch sicherlich noch aus Ihrer Schulzeit kennen, bringt immer wieder aufs Neue Lernmaterialien auf den Buchmarkt, um es uns Menschen so leicht und angenehm wie möglich zu machen, eine neue Sprache zu lernen. Zugegeben: Französisch spreche ich seit meiner Oberstufenzeit, doch meine Kenntnisse sind eingerostet. Nach einem kurzen Plausch am Pons-Stand auf der Frankfurter Buchmesse machte ich zum ersten Mal mit Bildwörter- und Lernbüchern Bekanntschaft. Ob diese etwas taugen, oder allenfalls ein zur Belustigung beim Wissen aneignen beitragen, erfahrt Ihr nach dem “Weiterlesen” …

Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich gut mit Sprachen kann. Woher dieses kleine Talent kommt, ist mir unbekannt; vererbt worden ist es mir aber sicherlich nicht!

“PONS Bildwörterbuch Französisch”

Zu diesem Buch möchte ich nicht viele Worte verlieren, weil der Titel die Genialität eigentlich schon erklärt. Kleine Zusatzinfo: Es gibt eine App, also steht dem Einsatz im Urlaub nichts im Wege, und man wird nicht gezwungen, das zugegenermaßen nicht gerade federleichte Pons-Wörterbuch mitzuschleppen.

Ich glaube, Schüler können das Buch beim Vokabellernen ideal verwenden. In meinem Schulbuch wurde damals ebenfalls viel visuell erklärt. Nur bei den gehassten Lernwörtern selbst setzte der Verlag auf Trockenheit pur. Was hätte ich für so ein tolles Bildwörterbuch gegeben. Vielleicht gab es das schon, mir war es bis zum Buchmessebesuch in Frankfurt unbekannt.

Das Bildwörterbuch ist in viele, verschiedene Bereiche unterteilt. Von Zu Hause über Notfälle bis Zahlen und Masse ist wirklich alles vertreten, was man im Alltag benötigt. Die allergängigsten Wörter sind mit Bildern dargestellt. Adjektive, die man zusätzlichen zu den Nomen gebrauchen könnte, sind auf der gleichen Seiten in einer kleinen Tabelle abgedruckt – sehr hilfreich! Hier hat sich Pons wirklich Gedanken gemacht. Am Ende gibt es neben einer Verbenliste – jeder, der Französisch bereits beherrscht weiß, wie wichtig so eine Liste ist! – eine Reihe von Sätzen, die sich auf einem Auslandstrip als sehr sinnvoll erweisen könnten. Ähnliches kennt man zum Beispiel aus Reiseführern.

“PONS Grammatik in Bildern Französisch”

Der Untertitel des Buches verspricht: “Jeder kann Grammatik lernen!”. Auf diese Weise soll dem potentiellen Käufer im Laden noch einmal verbildlicht werden (haha), wie einfach es mit dem neuen Werk aus dem Pons-Verlag ist, eine Sprache, in diesem expliziten Fall Französisch, zu erlernen. Wie sagt man so schön: “Never judge a book by its cover”? Das sollte man an diesem Punkt nicht vergessen, denn: So einfach, wie versprochen, wird es dann doch nicht!

Grammatik in Bildern war mich, ehrlich geschrieben, wichtiger als das Bildwörterbuch. Denn wenn es meinen Französischkenntnissen an einem mangelt, dann ist es die Grammatik. Seit fast vier Jahren habe ich keinen Unterricht mehr gehabt. Gegliedert ist das Buch in viele Bereiche, wie Artikel, Substantiv oder Präposition – im Grunde alles, was man nicht schon aus dem Deutschunterricht kennt. Die Bilder sind hübsch anzusehen. Erstens: Hier hat der Verlag wirklich “gespart”, oder wusste einfach nicht, wie er die Fotos besser zum Erlernen der Grammatik einbinden konnte. Ein kleines Beispiel: Für den Satz “Cendrillon est la moins aimée …” (deutsch: Aschenputtel ist die am wenigsten geliebte”. Beim Lernen soll laut Pons ein Bild des gläsernen Schuhs von Cinderella helfen – wirklich?!

Fazit

Am praktischsten fand ich das Bildwörterbuch Französisch. Ob Grammatik in Bildern Französisch einem das Lernen wirklich leichter macht, als mit einem herkömmlichen Lehrwerk, kann ich nicht richtig beurteilen. Meiner Meinung nach hilft der lockere Umgang mit den trockenen Grundbausteinen der französischen Sprache definitiv, doch die (spärliche) Bebilderung tut es vermutlich weniger. Hier hält der Verlag in meinen Augen nicht ganz, was er verspricht!

5.0 / 5.0 Sternen (Titel 1, Bildwörterbuch Französisch) & 3.75 / 5 Sternen (Titel 2, Grammatik in Bildern Französisch)

P.S.: Lust auf ein wenig Musik? Dann schaut gerne in meinen Beitrag zum MAMMA MIA BOOK TAG rein!


Zur Sache

Titel 1: PONS Bildwörterbuch Französisch. 16.000 Wörter und Wendungen. Mit Premium-App!

Titel 2: PONS Grammatik in Bildern Französisch. Jeder kann Grammatik lernen!

Verlag: Pons

Erschienen: 16. Januar 2017 (Titel 1), 05. Februar 2018 (Titel 2)

Seiten: 448 (Titel 1), 318 (Titel 2)

Preis: EUR 9,99 (Titel 1) / EUR 18,00 (Titel 2)

*Rezensionsexemplare*

Transparenz

Bei den Links handelt es sich um keine Affiliate-Links!

Bei den Büchern handelt es sich um Rezensionsexemplare des PONS Verlages.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.